FRED IM LAND DER SKYTHEN. EINE UNGEWÖHNLICHE FREUNDSCHAFT

Hörspiel für Kinder ab 7 Jahren von Birge Tetzner (2007)

PLAY > (Trailer)

„Fred im Land der Skythen“ ist ein spannendes Abenteuer, das Kindern ab 7 Jahren die Welt der skythischen Reitervölker näherbringt.

Inhalt:
Fred Reinhart aus Berlin begleitet seinen Vater auf eine Expedition nach Sibirien. Freds Vater ist Archäologe und will auf der Grabung einige seiner Theorien über das Reitervolk der Skythen durch möglichst viele Funde untermauern. Fred muss bald feststellen, dass so eine Grabung auch ganz schön langweilig sein kann, wenn erst mal nicht die erhofften Erfolge eintreffen und eintöniges Graben den Alltag bestimmt.

Auf einem Streifzug durch die Steppe trifft er allerdings auf Koláxais und Argímpasa. Die beiden hatten sich auf einen Ausritt begeben und sind dabei aus Versehen in die Zukunft katapultiert worden. Ab diesem Moment beginnt Freds Reise doch noch zum Abenteuer zu werden und die vom Vater versprochene „Entdeckung alter Kulturen“ passiert so ganz nebenbei, denn Fred lernt die Skythen aus nächster Nähe kennen. Von seinen neuen Freunden lernt er reiten, was für jeden Skythen das Normalste der Welt ist. Er geht mit ihnen auf die Jagd und bemerkt gleichzeitig ihren tiefen Respekt vor den Tieren und der Natur. Er lernt ihre Glaubens- und Vorstellungswelt kennen, ihre Mythen und Bräuche.

Allerdings müssen Koláxais und Argímpasa auch wieder zurück in ihre Zeit kommen. Dazu bringen die drei der Großen Göttin ein Opfer dar und bitten sie um Rat. Werden sie es schaffen... ?

Sprecher: Helen Graf, Harry Kühn, Christoph Bornmüller, Remo Schulze, Tino Blazejewski

Das Hörspiel entstand im Rahmen der Ausstellung “Im Zeichen des Goldenen Greifen. Königsgräber der Skythen”, 06. Juli bis 01. Oktober 2007, Martin Gropius Bau, Berlin .
Im Anschluss: München (Hypo-Kunsthalle, 26. Okt. 07 bis 27. Jan. 08) und Hamburg (Museum für Kunst und Gewerbe, 15. Feb. bis 25. Mai 08).


RESONANZ



Gewinner des Hörspiel-Awards 2007 in der Kategorie "Bestes Einzelhörspiel Kinder/Jugendliche".

Die Hörzentrale schreibt:
"Allen Eltern sei dieses Hörspiel ans Herz gelegt. Farbenfroher und lebendiger kann Geschichte an die Kleinsten nicht vermittelt werden!"

Das Magazin "Hörbücher" 01/2008 gibt vier von sechs Punkten. Die Rezension im finden Sie hier.


_ Autorschaft - nach einer Idee von: Geraldine Saherwala (Besucher-Dienste der Staatlichen Museen zu Berlin), Rupert Schellenberger, Birge Tetzner
_ Konzeption des Produktionsmanuskripts
_ Sprechercasting und Regie
_ Künstlerische Produktion des Hörspiels gemeinsam mit Rupert Schellenberger
_ Musik, Sounddesign: Rupert Schellenberger
_ Covergestaltung, Grafik: Stefan Küffner
_ Illustrationen: Inken Hamm

_ Fred bei

<<